Zum Hauptinhalt springen

ISAM SHÉHADE, MUSIKER UND DIRIGENT.

Er ist in Männedorf aufgewachsen und sammelte erste musikalische Erfahrungen im Blockflöten Unterricht der Schule. Im Alter von 10 Jahren wechselte er dann zur Klarinette, die Ausbildung erfolgte bei der JMOZ (Suzanne Büeler). Bereits mit 15 Jahren begann er gleichzeitig mit dem Saxofon Unterricht.

Nebst der Klassischen Musik begeisterten ihn immer auch schon die Stile Rock und Funk.

Nach der Schule machte Isam eine Lehre bei der Migros und bereitete sich danach für sein Studium vor (Mike Reid). Dieses schloss er 2003 an der ZHdK (Matthias Müller) mit dem Lehrdiplom Klarinette ab.

Seit 1998 ist er an verschiedenen Musikschulen als Lehrperson für Klarinette und Saxofon tätig und unterrichtete an diversen Oberstufenschulen das Wahlfach „Band“.

Isam spielt in den stilistisch verschiedensten Formationen, so zum Beispiel im „Musikverein Meilen“, dem „Sinfonieorchester Meilen“, dem „Swiss Saxophone Orchestra“, der Partyband „Spooky Fun Connection“ und vielen mehr.

2007 Produzierte er seine erste CD „merry X-mas“ mit eigens von ihm arrangierten Weihnachts-Songs im Rock-Pop Stil. Im Herbst 2012 erschien die gemeinsame CD mit dem Gitarristen Attila Vural "It might as well be a movie" mit lyrischen Eigenkompositionen.

2004 hat er zusammen mit Rossano Bardini die „MusicAcademy D3“ gegründet, eine überregionale Musikschule mit breitgefächertem Angebot.

Seit 2003 ist er Dirigent der Jugendmusik Pfannenstiel (JUMU) und wird regelmässig von verschiedenen Orchestern und Bands als Dirigent und Leader angefragt. Sein pädagogisches Gespür und sein breitgefächertes Stilrepertoire kommen ihm da zugute. Seit 2012 leitet er zudem den Musikverein Uetikon.

2010 - 2017 bildete sich Isam in Orchesterleitung bei Christof Brunner und Iwan Wassilevski an der ZHdK weiter, arbeitet an einem Crossover Projekt, welches Symphonische Klassik mit Metal vereint (SINKOP), ist als Komponist und Arrangeur tätig und dirigiert und spielt in diversen Formationen.